Die Welt der Blasinstrumente ist groß. Mit deinem Atem bringst du sie zum Klingen. Ein Klassiker ist dabei die Blockflöte, mit der schon Kinder das Musizieren erlernen können. Die geringeren motorischen Anforderungen lassen schon die Kleinsten schnell Erfolge erleben. Daneben warten hier noch andere, auch anspruchsvollere Blasinstrumente wie das faszinierende Saxofon oder die Trompete, die ebenfalls auch von Kindern schon gespielt werden kann.

Blockflöte

Von der frühen Steinzeit bis in unsere Tage ist die Blockflöte aus der Musik nicht wegzudenken. Obwohl ihre Tondynamik begrenzt ist, erlaubt sie ein vielseitiges Spiel bis hin zu einer individuellen Gestaltung von Musik oder musikalischer Persönlichkeit. Die Blockflöte war schon immer eines der ersten Instrumente, die Kindern erlernten. Dabei kann sie neben der musischen Erziehung viel zur Vervollkommnung von Koordination und Motorik oder der Atemausbildung beitragen.

Klarinette

Die Klarinette ist eines der jüngeren Holzblasinstrumente. Als sogenannte Klarinette in B hat sie heute die größte Verbreitung mit einem üppigen sanften, warmen und weichen Klang. Das Einstiegsalter liegt hier bei etwa zehn Jahren beziehungsweise dann, wenn ein Kind die richtige Größe erreicht hat, um das Instrument gut greifen zu können. Wir unterrichten ebenso schon etwas früher mit den neuen Kinderklarinetten, von denen die Kleinen später ohne Umlernen auf die großen B-Klarinetten wechseln können.

Querflöte

Eine Querflöte kann Solo- wie Ensembleinstrument sein. Verschiedene Metalle verleihen ihr dazu die notwendige Intensität und Lautstärke gegenüber hölzernen Flöten. Klappensysteme erlauben dir außerdem ein virtuoses Spiel, das in den letzten Jahren und Jahrzehnten immer mehr Fans unter den Musikschülern gefunden hat.

Saxofon

Abgesehen von einigen Vertretern in der Popmusik ist das Saxofon vor allem in der E-Musik zu Hause. Es ist das typische Instrument des Jazz. Der Musikschulunterricht am Saxofon ist in der ersten Zeit geprägt vom Erlernen der technischen Grundlagen wie der Artikulation und geht erst danach langsam zum musikalischen Spiel oder Zusammenspiel über. Aber dieser kleine Umweg lohnt sich definitiv, um später diesem besonderen Instrument seine ganze Magie entlocken zu können.

Trompete

Von klassisch bis modern kann die Trompete jeden Musikstil spielen. Dabei kann sie laut oder nur ganz leise sein. B- und Jazztrompeten sind die idealen Varianten für den Einstieg und zudem preiswert erhältlich. Das Spiel einer Trompete verlangt durchaus etwas Kraft der Muskeln um den Mund sowie einen kräftigen Atem. Dennoch können es schon Kinder ab sieben oder acht Jahren erlernen – am besten, wenn mindestens schon bleibende Frontzähne durchgekommen sind.